Mosser als Arbeitgeber

Family Spirit

Kompetenz in fünfter Generation seit 1924 – die Unternehmensgruppe wird mittlerweile in der 5. Generation von der Unternehmerfamilie geleitet.

Familiäre Strukturen und die Verlässlichkeit eines traditionellen Familienunternehmens stellen die Mitarbeiterzufriedenheit in den Vordergrund.

 

Kontinuität und Stabilität

Zur Philosophie von Mosser gehört die langfristige Sicherung der Arbeitsplätze durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse, internationale Marktpräsenz und Investition in Qualität, Service und Kundenzufriedenheit.

 

Ein Team bestens ausgebildeter Mitarbeiter, sowie optimierte Fertigungsabläufe machen die Erzeugung von Produkten mit höchsten Qualitätsanforderungen möglich.

 

Durch das jahrzehntelange, stetige Wachstum steht Mosser für nachhaltige Stabilität und ist ein familiengeführter, krisensicherer Arbeitgeber in der Region.

 

Perspektiven
Mit laufender Aus- und Weiterbildung, langfristigen Entwicklungsperspektiven sowie der Möglichkeit, Anregungen und Ideen für die Weiterentwicklung von Produktionsprozessen einzubringen, setzt Mosser Akzente im Bereich der Personalentwicklung.


Unser Unternehmen bietet eine Vielzahl von Ausbildungsprofilen – von der Lehre,

dem angelernten Arbeiter, dem Facharbeiter bis hin zu hochspezialisierten Technikern.

Mosser ermöglicht angelernten Mitarbeitern durch entsprechende Fachausbildung langfristige Entwicklungsperspektiven – interne Schulungen und fachspezifische Kurse werden aktiv gefördert und unterstützt.


Für HTL-Absolventen bieten sich spannende und abwechslungsreiche Herausforderungen im Bereich der Optimierung der hochautomatisierten Fertigungsprozesse bzw. im technischen Einkauf.


HAK-Absolventen mit Fremdsprachenkenntnissen öffnen sich vielfältige Perspektiven im internationalen Vertrieb.


Gelebte Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit – die ständig wächst: Holz ist Österreichs bedeutendster Rohstoff.

Er wächst im Wald und vermehrt sich dort nachhaltig.

Jährlich wachsen 30,4 Mio. Kubikmeter Holz nach - das entspricht ca. 5.500 Fußballfeldern.

An einem Tag wächst bereits die Holzmenge für 2.160 Holzhäuser nach. Holz aus dem Wald zu ernten und als Baustoff zu nutzen, steigert den Klimaschutzeffekt des Waldes. Jeder Kubikmeter verbautes Holz bindet eine Tonne CO2 langfristig – gleichzeitig wachsen anstelle der gefällten Bäume im Wald wieder neue Bäume, die wieder aktiv

CO2 entziehen.

Holzbauten haben über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, im Vergleich zu Bauten aus nicht nachwachsenden Materialien, einen um über 50 % kleineren

CO2 – Fußabdruck.

 

Mosser wurde als erster österreichischer Weiterverarbeiter PEFC zertifiziert und bezieht sein Rohmaterial aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

Im Bereich der Umweltverträglichkeit setzt Mosser regelmäßig Akzente und nutzt hier modernste Technologien.

 

Internationale Ausrichtung 
Vom 1924 gegründeten Sägewerk mit drei Mitarbeitern zum High-Tech-Unternehmen für Leim- und Schnittholz mit 215 Mitarbeitern an 3 Standorten im kleinen Erlauftal – Mosser hat sich mit rund 60 prozentiger Exportquote zu einem international äußerst erfolgreichen Unternehmen entwickelt – und ist dennoch in der Region stark verwurzelt.

Zu unseren wichtigsten Absatzmärkten zählen Österreich, Italien, Deutschland, Spanien, Portugal, Schweiz und Frankreich.

 

Wir wachsen erfolgreich und bieten aktuell engagierten und

interessierten Personen spannende Aufgaben und Karriereperspektiven!